C1: SG Au am Rhein – SG Bietigheim 4:1

0

Wie ausgewechselt präsentierte sich unsere C1 am vergangenen Samstag im Lokalderby gegen die SG Bietigheim. Von Beginn spielten wir konzentriert und engagiert. Aus einer souveränen Abwehr heraus gelang uns endlich einmal ein kontrollierter Spielaufbau, so dass wir uns durch teilweise schöne Kombinationen Torchancen erspielen konnte. Eine davon nutzte Seweryn Wotzka nach 12 Minuten mit einem schönen Linksschuss zum 1:0. Nach 26 Minuten gelang Nico Werner mit einem direkt verwandelten Freistoß die verdiente 2:0 Führung. Unmittelbar vor der Pause erzielten die Gästen nach einem Ausrutscher in unserer Abwehr mit ihrer ersten Torchance den Anschlusstreffer.
Unser Team zeigte sich davon jedoch völlig unbeeindruckt. Auch die taktische Umstellung der Bietigheimer, die in der 2. Hälfte ihren besten Spieler ins Sturmzentrum stellte, änderte nichts an unserer Überlegenheit. Folgerichtig gelang Tim Haunschild in der 43. Minute nach sehenswerter Vorarbeit von Marko Jovanovic mit einem fulminanten Schuss das 3:1. Als erneut Tim Haunschild in der 65. Minute auf 4:1 erhöhte, war das Spiel endgültig zu unseren Gunsten entschieden.
Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Die Mannschaft hat sich endlich als Einheit präsentiert, in der jeder kämpfte und seine Mitspieler unterstützte. Das Trainerteam hofft, dass diese Einstellung sich nun endlich in der Mannschaft festsetzt und im gesamten Umfeld des Spiel- und Trainingsbetriebs gelebt wird.

Mit diesem Sieg beendet die C1 eine durchwachsene Vorrunde mit 9 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz, nur einen Punkt von Platz 8 und nur 3 Punkte von Platz 7 entfernt. Die Mannschaft hat in einigen Spielen bewiesen, dass sie besser ist als der Tabellenplatz es aussagt, jedoch können wir unser Potential nur dann abrufen, wenn alle Spieler sich der Mannschaft unterordnen, damit diese als Einheit funktionieren kann.

über den Author

schreibe einen Kommentar