C1: SG Au am Rhein – FV Rotenfels 8:0

C1: SG Au am Rhein – FV Rotenfels 8:0 Der lang ersehnte Befreiungsschlag gelang der C1 am vergangenen Sonntag. Zwar reisten die Gäste aus Rotenfels als Schlußlicht der Bezirksliga an, hatten aber zuletzt durch einen Sieg im Pokal sowie achtbare Ergebnisse gegen Top-Mannschaften der Liga aufhorchen lassen. Daher war klar, dass unser Team den Gegner nicht unterschätzen durfte, und entsprechend konzentriert ging man zu Werke. Von Beginn an setzten wir die Gäste mit schnellem Spiel über die Flügel unter Druck, und bereits nach 5 Minuten eröffnete Tim Haunschild den Torreigen. Als nur 10 Minuten später Innenverteidiger Rune Seiber nach einer Ecke auf 2:0 erhöhte, war der Widerstand der Gäste gebrochen und wir legten bis zur Pause noch 3 schön heraus gespielte Treffer nach. Unmittelbar nach der Pause lies bei uns die Konzentration nach und wir gestatteten den Gästen eine Drangperiode, in der unser Torwart Mika Müller einige Male sein Können zeigen musste. Nach 10 Minuten fing sich unser Team jedoch wieder und erzielte noch die Treffer 6 – 8. Auch wenn die Gäste einen Ehrentreffer verdient gehabt hätten, konnte unser Team endlich mal wieder spielerisch überzeugen. Mit einer ähnlichen Leistung am kommenden Wochenende beim Vorletzten in Wintersdorf können wir den Blick in der Tabelle wieder nach oben richten. Es spielten: Mika Müller, Torben Girarde, Lucian Schorpp, Rune Seiber (1), Niclas Bauer, Joshua Rihm, Levin Yildirim, Niklas Wessbecher (1), Tim Haunschild (2), Marco Jovanovic (4), Hendrik Schnaufer, Ana Radulovic, Fabio Perchio, Henrik Hempfler