A-Junioren Bezirkspokal: SG Au am Rhein – SG Sasbachwalden  4:3

Eine durchwachsene Leistung zeigte die A-Jugend im Pokalspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Sasbachwalden. Gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner begannen wir zu lasch und unkonzentriert. Das rächte sich bereits nach 18 Minuten als Torhüter Mika Müller auf dem schmierigen Boden unglücklich ausrutschte und der Ball zum 0:1 ins Tor kullerte. Nur 3 Minuten später gelang Rafaele Esposto nach einem der bis dahin wenigen gelungenen Spielzüge der Ausgleich. Doch auch die 2:1 Führung nach 30 Minuten durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Luca Fütterer brachte nicht die erhoffte Souveränität in unser Spiel. Unsicherheiten in der Defensive sowie leichtsinnige Fehler im Spielaufbau ließen die Gäste zu hochkarätigen Chancen kommen, so dass die Führung zur Halbzeit glücklich war.

Kurz nach dem Wechsel gelang den Gästen durch einen Freistoß der verdiente Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein von beiden Seiten spielerisch schwaches Match. Eine Viertelstunde vor Ende konnte Nico Werner mit einem cleveren Einsatz einen Foulelfmeter rausholen, den Luca Fütterer zur 3:2 Führung verwandelte. Im Anschluss ließen wir mal wieder eine Reihe guter Chancen liegen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. 5 Minuten vor Schluss erzielten die Gäste durch einen umstrittenen Foulelfmeter den erneuten Ausgleich. Als alle sich schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten, gelang Joshua Rihm in der 90. Minute nach einer Ecke noch der 4:3 Siegtreffer.

Mit diesem Sieg steht die A-Jugend im Viertelfinale des Bezirkspokals. In den 2 noch ausstehenden Verbandsspielen bedarf es aber einer deutlichen Leistungssteigerung, um die Spitzengruppe nicht aus den Augen zu verlieren.

Es spielten: Mika Müller, Sven Schild , Torben Girarde, Lucian Schorpp, Tom Klaiber, Joshua Rihm (1), Niklas Wessbecher, Nico Werner, Luca Fütterer (2), Bilal Heddad, Rafaele Esposto (1), Luca Clemens, Elias Nejma, Bangeen Ibrahim, Moritz Stolz

A-Junioren: Rastatter JFV – SG Au am Rhein  2:2

Gegen den Rastatter JFV zeigte unsere A-Jugend mal wieder zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Hälfte waren wir den Gastgebern in allen Belangen unterlegen. Bereits nach 3 Minuten gingen die Rastatter nach einem Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. In den gesamten ersten 45 Minuten ließen wir den Gästen zu viel Raum, so dass sie geschickt durchs Mittelfeld kombinieren konnten und unsere Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis brachten. Nur Glück und ein starker Torhüter Mika Müller verhinderten einen noch höheren Rückstand zur Pause.

Nach einer entsprechend deutlichen Pausenansprache änderte sich in der zweiten Halbzeit das Bild. Unser Team attackierte den Gegner konsequenter und machte bereits im Mittelfeld die Räume zu, so dass wir mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel erlangten. Nachdem ein erster Warnschuß noch an der Latte landete, nutzte Finn Gilpert in der 55. Minute einen Abwehrfehler der Gastgeber zum 1:1. Nach einer sehenswerten Kombination brachte uns erneut Finn Gilpert mit einem satten Schuss ins lange Eck in Führung. Wir blieben auch danach die bessere Mannschaft, versäumten es aber wie so oft, bei mehreren sich bietenden Torgelegenheiten den Sack zu zu machen.  So kam es wies so oft im Fußball. In der letzten Minute der Nachspielzeit sprach der Schiedsrichter den Gastgebern einen umstrittenen Freistoß zu, der irgendwie seinen Weg an der Mauer vorbei ins Tor zum 2:2 fand.

Auch wenn sich das Ergebnis durch den unglücklichen Gegentreffer in der letzten Minute wie eine Neiderlage anfühlte, war das Unentschieden aufgrund des gesamten Spielverlaufs ein gerechtes Ergebnis.

Es spielten:

Mika Müller, Hendrik Schnaufer, Leon Mierzowski, Lucian Schorpp, Torben Girarde, Tom Klaiber, Niklas Wessbecher, Nico Werner, Luca Fütterer, Bilal Heddad, Finn Gilpert, Sven Schild, Joshua Rihm, Jonas Hauser, Luca Clemens

A-Junioren: SG Au am Rhein – SG Bischweier  3:2

Ein wichtiger Sieg gelang unseren A-Junioren gegen den  Tabellendritten aus Bischweier. Von der ersten Minute versuchten wir die Gäste bereits vorne unter Druck zu setzen. So hatten wir einige gute Torchancen, die aber allesamt der sehr gute Torhüter der Gäste zu Nichte machte. So dauerte es bis zur 20 Minute ehe sich Finn Gilpert über die rechte Seite gut durchsetzte, aber bei Abchluss Glück hatte, dass der Abwehrspeielder aus Bischweier den Schuss unhaltbar ins eigene Netzt abfälschte. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Abwehrreihen war stark gefordert. Doch unsere neu formierte Dreierkette hatte die Angriffsreihe der Gäste gut im Griff.

In der zweiten Hälfte waren die Bischweirer immer wieder durch lange Bälle gefährlich. So kam es, dass der Bischweirer Stürmer auf und davon war. Torben Girade konnte ihn nur noch durch ein Foul im Strafraum stoppen. Der Schiedrichter ebtschied sofort auf Strafstoß. Glücklicherweise zeigte er aber nur die gelbe Karte, so dass wir weiter zu elft weiterspielen konnten. Den Strafstoß  versenkten die Gäste souverän zum 1:1. Doch wer glaubte, dass dieser Treffer unser Team den Tiefschlag versetzte, sah sich getäuscht. Was nun folgte war purer Kampf und Einsatz. Als Hendrik Schnaufer nur durch ein grobes Foulspiel gebremst werden konnte, war die Chance da. Jonas Hauser brachte den Ball scharf vor das Tor, der Torhüter konnte den Ball zwar noch abwehren, Bilal Heddad war aber per Kopf zur Stelle und drückte den Ball zum 2:1 über die Linie. Nun wurde das Spiel ruppiger, was in mehreren Zeitstrafen auf beiden Seiten mündete. In der 80. Minute eroberte Nico Werner und krönte seine überragende Leistung mit einem Solo über den halben Platz mit dem 3:1.

Wer glaubte das Spiel wäre entschieden, sah sich getäuscht. Die Gäste erzielten kurz vor Ende der offiziellen Spielzeit durch einen abgefälschten Schuss das 3:2. Durch durch totalen Einsatz brachten wir das Spiel trotzd  der 7 Minuten Nachspielzeit erfolgreich zu Ende.

So gehen wirauf Platz 5 mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 27:18 in die Winterpause. Dank der Niederlage des SV Mörsch sind wir mit 4 Punkte Rückstand noch in Schlagdistanz zu Platz 1. Jetzt heißt es Kräfte tanken und mit voller Leidenschaft in die Rückrundenvorbereitung einsteigen. 

Es spielten:

Mika Müller, Torben Girarde, Sven Schild, Tom Klaiber, Joshua Rihm, Niklas Wessbecher, Nico Werner (1), Luca Fütterer, Finn Gilpert,  Bilal Heddad (1), Jonas Hauser, Hendrik Schnaufer, Raffaele Esposto , Tommy Beck, Elias Neymar, Richard Miller

C1 JUNIOREN

FV Baden-Oos – SG Durmersheim 0:2

C1: 7. Spiel – 7. Sieg – 21 Punkte – 34:1 Tore

Auch im siebten Spiel bleiben wir weiterhin ungeschlagen. Mit der perfekten Punkteausbeute geht es nun in die letzten Wochen der Hinrunde.
Am Freitag Abend fuhren wir nach Baden-Oos. Der Gegner warf wirklich alles in den Ring und kämpfte bis zum umfallen. Auf dem nassen hohen Rasen taten wir uns lange Zeit schwer ein Tor zu erzielen. Trotz zahlreicher Großchancen stand es zur Halbzeit 0:0, obwohl man bereits 5:0 hätte führen können.
Die Aufforderung in diesen Spielen „Charakter zu beweisen“ setzte die Mannschaft nach der Halbzeitpause vielversprechend um. Zunehmende Härte und vermehrte Fouls brachten und nicht aus dem Konzept. In der 45. Minute dann der Schock: Elfmeter für Baden-Oos. Doch das Glück, welches wir uns als Tabellenführer vielleicht über die letzten Wochen erarbeitet haben, war auf unserer Seite. Und zu diesem Glück kommt dann noch ein herausragender Torhüter hinzu, der den Strafstoß gekonnt parieren konnte und uns somit im Spiel hielt. Insgeheimer Matchwinner: Justin!
Ungefähr 10 Minuten später hat es endlich geklappt und ein hervorragend ausgespielter Angriff konnte von Collin, nach überlegter Vorlage von Samuel, mit seinem 16. Saisontreffer veredelt werden. Eine große Last viel von den Schultern unserer Mannschaft, sodass wir in der Folge deutlich befreiter aufspielen konnten und das 2:0 nur noch Formsache war. Collin spielte nach einem Abpraller vom Torhüter noch einmal quer und Julian musste nur noch einschieben.
Es war ein sehr hart umkämpftes Spiel aber am Ende des Tages ein verdienter Sieg für unser Team.

B1-JUNIOREN

FV Bad Rotenfels – SG Elchesheim 2:2

Mit einem Fussballkrimi in den Samstagabend.
Vergangenen Samstag hatten wir zuerst Gegner und Spiel in Gaggenau im Griff und gingen nach einem direkt verwandelten Freistoß mit 0:1 in Führung.
Dann gaben wir ab der Hälfte der ersten Hälfte das Spiel aus der Hand und kassierten nach einer unkonzentrierten Aktion den Ausgleichstreffer.
Mit einem 1:1 gings in die Kabine.
Kurz nach dem Anpfiff erhöhten die Gastgeber auf 2:1 und wollten das Ergebnis verwalten.
Mit zum Teil unsauberen Zweikämpfe wollten die Gastgeber den Spielstand über die Zeit bringen.
Doch mit dem Schlusspfiff wurde ein Eckstoss zum Endstand zum 2:2 direkt verwandelt.
Unser Team gab sich niemals auf und hatte eine spitzen Moral und wertete diesen Auswärtspunkt wie einen Sieg..
Es spielten:Logan, Nick, Nicki, Moritz, Gerwin, Sandro, Josh, Jan(1),Nils,Hendrik,Fabian(1),Lukas.Taher und Vincent.

A-JUNIOREN

SG Au am Rhein – FV Rotenfels  6:0

Ein deutlicher Sieg gelang unseren A-Junioren gegen den in der Tabelle nur 2 Punkte schlechter rangierenden FV Rotenfels. Von Beginn an setzten wir die Gäste unter Druck und erzielten nach 8 Minuten durch einen Distanzschuß von Hendrik Schnaufer den frühen Führungstreffer. Nur 5 Minuten später gelang Raffaele Esposto nach einer schönen Kombination das 2:0. In der 23. Minute wurde Luca Fütterer im Strafraum vom Rotenfelser Torhüter rüde gestoppt, den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Nico Werner zum 3:0. Noch vor der Pause ließen Tom Klaiber und Bilal Heddad (erneut per Foulelfmeter) zwei weitere Treffer folgen, so dass die überforderten Gäste mit einem 5:0 in die Kabine geschickt wurden.
Nach dem Seitenwechsel schaltete unsere Elf allerdings zwei Gänge zurück, so dass das Geschehen auf dem Platz teilweise mehr an ein munteres Trainingsspiel erinnerte. Folgerichtig gelang uns nur noch ein weiterer Treffer durch Bilal Heddad zum 6:0 Endstand.
Es spielten:
Mika Müller, Hendrik Schnaufer (1), Torben Girarde (1), Leon Mierzowski, Sven Schild, Tom Klaiber (1), Niklas Wessbecher, Nico Werner (1), Luca Fütterer, Raffaele Esposto (1), Finn Gilpert, Lucian Schorpp, Bilal Heddad (2), Luca Clemens, Jonas Hauser

C1-JUNIOREN

C1: Die SG erobert die Tabellenspitze

Am Sonntag empfingen wir mit der SG Unzhurst das Schlusslicht der Bezirksliga. Das Spiel lief genauso ab, wie es die Tabellensituation vermuten lässt. Bereits nach 34 Sekunden gingen wir mit 1:0 in Führung (Torschütze Collin). Damit wurde das „Schützenfest“ eröffnet. Wir dominierten das Spiel über die vollen 70 Minuten hatten aber durch die fehlende Gegenwehr immer wieder unkonzentrierte Phasen im Spiel. Man muss der Mannschaft ein Kompliment dafür aussprechen, dass das Spiel von vorne bis hinten mit der nötigen Ernsthaftigkeit geführt wurde und somit auch die Zielsetzung (Torverhältnis verbessern) umgesetzt werden konnte. Damit sind wir der neue Tabellenführer der Bezirksliga.
Das Spiel endete mit 16:0 für uns.
Torschützen: Collin 6x, Tom 5x, Julian 3x, Kevin 1x und Max 1x

Bereits vor dem Spiel hat sich die C1 und C2 zur T-Shirt Übergabe getroffen. Ein großer Dank geht an Nadine Becker-Strack, die alle Spieler und Trainer mit einem neuen T-Shirt ausrüstet. Diese Shirts ergänzen den Trainingsanzug und sollen als Aufwärm-Shirts für die Spiele genutzt werden. Vielen Dank dafür, wir haben uns alle sehr gefreut!

B1-JUNIOREN

SG Elchesheim – SV Sinzheim2 7:0

Wir erzielten einen Kantersieg (7:0) gegen die Gäste aus Sinzheim. Die ersten 10 Minuten Taten wir uns gegen die tiefstehende sinzheimer Abwehr ungewohnt schwer.
Dann erlöste uns Fabian nach 12 Minuten mit dem Führungstreffer.
Leider gab uns das Tor noch nicht die notwendige Sicherheit in unserem Spiel gegen weiterhin geschickt verteidigte Sinzheimer.
Wir hatten ungewohnt viele Fehlpässe und waren weiterhin im Spielaufbau sehr kompliziert, hierbei spielte leider unzureichende Kommunikation auf dem Platz eine erhebliche Bedeutung.
Erst nach einer guten Kombination erhöhten wir auf das zweite Tor durch Jan.
Anschließend platze der Knoten und wir gingen mit einem verdienten 4:0 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel gefälliger und wir fanden wie gewohnt zu unseren alten Stärken zurück. Nur dem starken gegnerischen Keeper gelang es immer wieder gute Torchancen zu vereiteln.
Dennoch gelangen uns drei weitere Treffer
zum Endstand von 7:0.
Hierbei ist zu erwähnen, daß Nils der am Spieltag seinen Geburtstag feierte der Mannschaft und sich selbst mit 3 Treffern beschenkte.
Es spielten:
Logan, Nicki, Moritz, Gerwin, Hendrik, Josh, Sandro, Fabian (3), Fabio, Jan (1),Nils (3), Silas, Tarik, David, Linus,

A-JUNIOREN

1.  SV Mörsch – SG Au am Rhein  1:1

Für die A-Jugend stand am Samstag das mit Spannung erwartete Derby beim SV Mörsch an. Die Mörscher gingen dabei als Tabellenführer und Titelaspirant favorisiert ins Spiel. In der Anfangsphase entwickelte sich eine ausgeglichene Partie ohne nennenswerte Torszenen. Nach 15 Minuten hatten wir Glück, als der souverän leitende Schiedsrichter seinen Entscheidungsspielraum zu unseren Gunsten nutzte und nach einem Foul von Torhüter Richard Miller nicht auf Notbremse entschied. In der 24. Minute konnte der Mörscher Torwart einen Schuss von Finn Gilpert nicht festhalten und Bilal Heddad erzielte im Nachsetzen das vielumjubelte 1:0. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die spielerisch stärkeren Gastgeber eine optische Feldüberlegenheit erspielen, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. 5 Minuten vor der Pause gelang den Mörschern nach einer Standardsituation der Ausgleich.
Nach der Pause machte sich bei unserer mit einigen angeschlagenen Spielern angetretenen Elf der Kräfteverschleiß deutlich bemerkbar. Das Trainerteam war weitestgehend damit beschäftigt, 11 „lauffähige“ Spieler auf dem Platz zu halten, so dass wenig Raum für taktische Varianten blieb. Glücklicherweise erwischte unsere Defensivabteilung um den überragenden Abwehrchef Lucian Schorpp einen Sahnetag, so dass die Gastgeber trotz klarer Feldüberlegenheit zu keinen zwingenden Torchancen kamen. In Gegensatz dazu boten sich uns bei Kontern zweimal hochkarätige Chancen zum Siegtreffer, die wir leider nicht nutzen konnten.
Dennoch konnten wir am Ende mit einem verdienten Punktgewinn beim Tabellenführer zufrieden sein.

Es spielten: Richard Miller, Hendrik Schnaufer, Torben Girarde, Lucian Schorpp, Tom Klaiber, Niklas Wessbecher, Nico Werner, Jonas Hauser, Luca Fütterer, Bilal Heddad, Finn Gilpert, Sven Schild, Raffaele Esposto, Luca Clemens, Tommy Beck, Mika Müller