A-Junioren: SG Würmersheim – SG Iffezheim 2:0

Für die A-Jugend stand am vergangenen Mittwoch das Nachholspiel gegen die SG Iffezheim an.  Auf dem Papier eigentlich eine leichte Aufgabe, da die Gäste in der Rückrunde bis dato nur ganze 2 Punkte geholt haben.

Doch wie so oft gegen vermeintlich schwache Gegner taten wir uns gegen Iffezheim wieder unheimlich schwer. Die Gäste standen von Beginn an mit nahezu der ganzen Mannschaft in der eigenen Hälfte. Wir konnten so ungestört durchs Mittelfeld kombinieren, fanden aber in und am Strafraum wenig spielerische Mittel. Die sich bietenden Torchancen konnten wir leider nicht nutzen und hatten zudem noch Pech, als kurz vor der Pause Luca Fütterer mit einem sehenswerten Schuß nur das Lattenkreuz traf. So ging es mit einem unbefriedigenden 0:0 in die Pause.

Auch nach dem Wechsel änderte sich wenig. Iffezheim verteidigte geschickt, während unser Team weiterhin die letzte Konsequenz und den absoluten Willen zum Torerfolg vermissen ließ. Mitte der zweiten Hälfte hatten wir sogar Glück, als der einzige Torschuß der Gäste tatsächlich ins Netz ging, der Schiedsrichter jedoch zu Recht den Treffer aufgrund eines vorangegangenen Handspiels nicht anerkannte.  So dauerte es bis zur 87. Minute, ehe Nils Deck die Mannschaft und die Fans mit einem Traumtor erlöste. Einen vom Iffezheimer Abwehrbollwerk abgeprallten Ball hämmerte er aus 20 Metern volley ins Gehäuse. Nur 2 Minuten später gelang Nils mit einem abgefälschten Schuß noch das 2:0.

Hauptsache gewonnen, auch wenn die Leistung nicht berauschend war, konnten wir mit dem Sieg den 2. Tabellenplatz festigen.

Es spielten: Walker Kargbo, Sven Schild, Hendrik Hempfler, Torben Girarde, Niclas Bauer, Niklas Wessbecher, Luca Fütterer , Nils Deck, Karim Bangoura, Fabian Würtz, Moritz Stolz, Luca Clemens, Fabio Perchio, Peter Thieme, Luis Bertsch,Nick Brendelberger, Alind Ibrahim

D1-JUNIOREN: Acherner JfV – SG Au am Rhein 3:0

***Niederlage gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga
In einem hart umkämpften Spiel musste sich die SG Au am Rhein am vergangenen Wochenende dem Acherner JFV 2 mit 0:3 geschlagen geben. Der Tabellenzweite präsentierte sich an diesem Tag in Topform und ließ der SG Au am Rhein nur wenig Raum zur Entfaltung. Trotz des kämpferischen Einsatzes der SG Au am Rhein gelang es dem Team nicht, sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen. Der Acherner JFV 2 zeigte eine solide Leistung auf dem Platz und nutzte effektiv seine Chancen, um das Spiel für sich zu entscheiden.
Trotz des Ergebnisses können die Spieler stolz darauf sein, dass sie bis zum Schluss alles gegeben haben. Die Unterstützung der Fans war dabei eine wichtige Motivation, die sie auch in zukünftigen Spielen dringend benötigen werden.

D2-JUNIOREN: SG Au am Rhein 2 – SG Gernsbach 2     1:2

**Knappe 1:2 Niederlage für die SG Au am Rhein 2 gegen die SG Gernsbach 2**
Am vergangenen Wochenende traf die SG Au am Rhein 2 in einem spannenden Spiel auf die SG Gernsbach 2. Leider konnten die Fans der SG Au am Rhein 2 nicht den erhofften Sieg bejubeln, denn ihr Team musste sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Es war ein Spiel, das die Nerven der Zuschauer auf die Probe stellte. Beide Teams kämpften hart auf dem Feld, doch am Ende behielt die SG Gernsbach 2 die Oberhand. Trotz eines kämpferischen Einsatzes gelang es der SG Au am Rhein 2 nicht, an die Leistung der vergangenen Wochen anzuknüpfen. Ein gebrauchter Tag, der das Team teuer zu stehen kam. Trainer und Spieler der SG Au am Rhein 2 werden sicherlich die Gründe für diese Niederlage analysieren und daraus lernen, um in den kommenden Spielen wieder mit voller Stärke aufzutreten. Denn auch aus Niederlagen kann man wichtige Erkenntnisse ziehen, um sich weiterzuentwickeln und zu verbessern.
Trotz der Enttäuschung über das Ergebnis können die Spieler stolz darauf sein, dass sie bis zum Schluss gekämpft haben. Die Unterstützung der Fans war dabei eine wichtige Motivation, die sie auch in zukünftigen Spielen dringend benötigen werden.

A-Junioren: SG Obersasbach – SG Würmersheim 4:4

Beim Verbandsspiel im Obersasbach schien unseren A-Junioren noch die Pokalschlacht unter der Woche in Kappelrodeck in den Knochen zu stecken. Eine Reihe von Spielern ging angeschlagen ins Spiel oder konnte verletzungsbedingt erst gar nicht eingesetzt werden.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen bereits nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Auch der schnelle Ausgleich durch Fabian Würtz nur 8 Minuten später brachte uns nicht besser ins Spiel. Gegen die tiefstehenden Obersasbacher fanden wir auf dem kleinen Kunstrasenplatz nur wenig spielerische Mittel und konnten in der Offensive nicht unser gewohntes Kombinationsspiel aufziehen. Der Gegner schaffte es so immer wieder mit langen Bällen und schnellen Kontern gefährlich vor unser Tor zu kommen. Nachdem unser Torhüter Alind kurz zuvor nach einem Freistoß mit einer Glanztat noch den Rückstand verhindern konnte, gelang Obersasbach unmittelbar vor der Pause die nicht unverdiente 2:1 Führung.

Unsere Mannschaft kam wie gelähmt aus der Pause. Hatten wir direkt nach Wiederanpfiff bei einem Pfostentreffer der Gastgeber noch Glück, so mussten wir in der 55. Minute das 1:3 hinnehmen. Was darauf folgte, war allerdings eine eindrucksvolle Demonstration der Willensstärke unseres Teams. In der 63. Minute konnte Niklas Wessbecher in Kooperation mit dem Obersasbacher Kapitän nach einer Ecke den Ball zum 2:3 Anschlußtreffer ins Tor befördern. 8 Minuten später gelang “Neu-Torjäger” Karim nach Vorarbeit von Fabian der vielumjubelte Ausgleich. In der Folge drängten wir auf den Siegtreffer, wobei Moritz Stolz mit zwei fulminanten Lattentreffern zum Pechvogel des Tages avancierte.  Mitten in unsere Drangperiode fingen wir uns in der 85. Minute durch einen Konter das 3:4 ein. Wir steckten jedoch nicht auf und konnten in der Nachspielzeit durch Fabian nach einem Traumpass von Niclas Bauer noch den verdienten Ausgleich erzielen.

Unterm Strich ein leistungsgerechtes Unentschieden, das uns allerdings im Kampf um Platz 2 nicht unbedingt weiterbringt. Wir hoffen, dass die Spieler das nun folgende spielfreie Wochenende zur Regeneration nutzen werden…

Es spielten: Alind Ibrahim, Sven Schild, Hendrik Hempfler, Niclas Bauer, Nick Brendelberger, Niklas Wessbecher, Luis Bertsch, Nils Deck, Karim Bangoura, Fabian Würtz, Jan Gräfenecker, Moritz Stolz, Fabio Perchio, Peter Thieme, Ridvan Talay, Yannik Schlosser

B2-Junioren: VfR Bischweier – SG Au am Rhein 2 2:3

Weiterhin ungeschlagen im Jahr 2024!
„Die Mannschaft ist hochmotiviert erneut eine Top-Leistung zu bringen und den Aufstiegsaspiranten zu ärgern!“ Mit diesen Worten endete unser Bericht der letzten Woche. Acht Tage später wissen wir nun, dass uns das Vorhaben gelungen ist. Mit 3:2 konnten wir in Bischweier als Sieger vom Platz gehen.
Das wichtigste ist aber, dieser Sieg ist verdient!
Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten 5 Minuten entwickelte sich eine Dominanz, die in diesem Spiel nicht zu erwarten war. Schätzungsweise 20 Torschüsse sprechen für sich! Leider konnten wir uns in der ersten Halbzeit nicht belohnen. Mit dem vermeintlich einfachen Ziel – genauso weiter spielen – starteten wir in den zweiten Durchgang. Dies gelang so gut, dass Jonas uns nach fünf Minuten mit 0:1 in Führung bringen konnte. Weiterhin hatten wir alles im Griff. Kenan war es, der in der 58. Minute einen Elfmeter herausholte, den Gianluca souverän verwandelte – 0:2! Die darauffolgende Reaktion der Gastgeber war anders als wir diese erwartet hätten. Sie brachten noch einmal allen Mut und Kraft zusammen und übernahmen mehr und mehr das Spiel. Zwei Distanzschüsse und 10 Minuten später stand es plötzlich 2:2. Unsere Mannschaft zeigt auch in dieser Hinsicht eine positive Entwicklung. „Jungs, wir haben das schon oft genug durchgemacht, wir sind reif dafür.“, motivierten die Trainer von außen.
Und so kam es auch. In der Hinrunde hätten wir dieses Spiel niemals gewonnen, aber die Entwicklung und Reife der Mannschaft hat dieses mal dafür gesorgt, dass uns so etwas nicht mehr passiert.
Wir spielten fokussiert und ruhig weiter, mit vollstem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit konnte Paul Z. mit dem Kopf den 3:2 Endstand erzielen. Die Vorlage per Freistoß kam einmal mehr von Gianluca!
Verdienter Sieg – Starke Leistung – Weiterhin ungeschlagen.
Nächste Woche heißt es dann Serie ausbauen. Am Samstag spielen wir zuhause gegen den Acherner JFV.

D1-Junioren: SG Au am Rhein – SV Germ. Bietigheim 0-0

Lokalderby endet torlos: SG Au am Rhein 1 vs. SV Germ. Bietigheim

Spannung lag in der Luft, als die SG Au am Rhein 1 und der SV Germ. Bietigheim in einem mit Hochspannung erwarteten Lokalderby aufeinandertrafen. Doch trotz aller Erwartungen blieb das Spiel ohne Tore und endete mit einem fairen 0:0-Unentschieden. Beide Mannschaften lieferten eine kämpferische Leistung auf dem Platz und zeigten großen Einsatzwillen. In einem hart umkämpften Spiel gingen beide Teams an ihre Grenzen, aber keinem gelang es, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Die Zuschauer wurden Zeugen eines intensiven Duells, das von fairen Zweikämpfen und taktischer Raffinesse geprägt war. Sowohl die SG Au am Rhein 1 als auch der SV Germ. Bietigheim hatten ihre Chancen, konnten jedoch keine davon in einen Torerfolg ummünzen. Trotz des torlosen Ergebnisses konnten die Fans beider Mannschaften stolz auf die Leistung ihrer Spieler sein. Das Lokalderby wurde nicht nur mit sportlichem Ehrgeiz, sondern auch mit Respekt und Fairness ausgetragen. Das 0:0-Unentschieden mag zwar keine klare Siegerseite haben, aber es unterstreicht den ausgeglichenen Wettbewerb und die Rivalität zwischen den lokalen Teams. Die SG Au am Rhein 1 und der SV Germ. Bietigheim haben gezeigt, dass sie auf Augenhöhe agieren und für spannende Spiele sorgen können

D2-Junioren: FV Muggensturm 2 SG Au am Rhein 2 1:6

Überragender Sieg für SG Au am Rhein 2 bei Top Wetter
Die Fußballfans in Muggensturm wurden am vergangenen Wochenende Zeugen eines beeindruckenden Spiels, als die SG Au/Elchesheim 2 einen überzeugenden Sieg gegen FV Muggensturm 2 einfuhr. Bei strahlendem Wetter lieferten die Spieler eine herausragende Leistung ab und sicherten sich einen klaren 6:1-Sieg. Was diesen Sieg jedoch besonders machte, war die Tatsache, dass die Spieler nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihren verletzten Trainer spielten. In einer beeindruckenden Demonstration von Teamgeist und Entschlossenheit zeigten sie, dass sie auch in schwierigen Zeiten als Einheit zusammenstehen können. Von Anfang an dominierte die SG Au am Rhein 2 das Spiel und setzte den FV Muggensturm 2 unter Druck. Mit präzisen Pässen, schnellen Angriffen und einer soliden Verteidigung erarbeiteten sie sich eine komfortable Führung, die sie bis zum Schlusspfiff behaupteten. Die Zuschauer waren begeistert von der Leistung der Spieler und honorierten ihren Einsatz mit lautstarkem Jubel.

Die SG Au am Rhein 2 kann stolz auf ihre Leistung sein und zeigt, dass wahre Stärke im Teamgeist liegt.

A-Junioren Pokal Halbfinale: SG Kappelrodeck-Waldulm – SG Würmersheim 3:4

A-Junioren stehen im Finale des Bezirkspokals!

Einen dramatischen Pokalfight erlebten die zahlreichen Zuschauer am 1. Mai in Kappelrodeck. Bei sommerlichen Temperaturen kam unser Team sehr gut ins Spiel. Bereits in der 10. Minute konnte Torben Girarde eine scharfe Ecke von Luca Fütterer unter Mithilfe eines Kappelrodecker Abwehrspielers zur 1:0 Führung ins Netz befördern.  In der Folge waren wir die dominierende Mannschaft und hatten mehrere gute Gelegenheiten, die Führung auszubauen. In der 35. Minute konnte Karim vom Torhüter nur per Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Fabian Würtz sicher zum 2:0. Wer dies bereits für eine Vorentscheidung hielt, sah sich jedoch jäh getäuscht. Denn nur 3 Minuten später waren wir bei einem langen Freistoß schlecht postiert und den Gastgebern gelang per Kopf der Anschlußtreffer. Doch damit nicht genug, in der 40. Minute mussten wir nach einem erneuten Stellungsfehler in der Abwehr sogar den Ausgleich hinnehmen.

Auch nach der Pause wurden wir kalt erwischt, als Kappelrodeck einen unnötigen Ballverlust unsererseits eiskalt zur 3:2 Führung nutzen konnte. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel. Wir spielten den ansehnlicheren Fussball, während die Gastgeber immer wieder mit gekonnten langen Bällen ihre starken Stürmer in Szene zu setzen versuchten. Eine Energieleistung von Fabian Würtz brachte uns in der 63. Minute den Ausgleich. Trotz schwindender Kräfte kämpften beide Mannschaften leidenschaftlich weiter, wobei wir uns aufgrund des breiteren Kaders gegen Ende wieder Vorteile erarbeiten konnten. Als die Zuschauer sich in Gedanken schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten, konnte Karim in der Nachspielzeit einen mustergültigen Angriff zum vielumjubelten Siegtreffer verwerten.

In einem hochklassigen A-Jugendspiel gingen wir somit als glücklicher aber aufgrund der besseren Spielanlage und des leidenschaftlichen Einsatzes der ganzen Mannschaft verdienter Sieger hervor.

A-Junioren: SG Würmersheim – Rastatter SC/DJK 5:2

Eines ihrer stärksten Saisonspiele zeigten unsere A-Junioren im Duell gegen den Tabellenzweiten aus Rastatt. Bei bestem Fussballwetter waren wir von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und konnten bereits nach 8 Minuten durch Nils Deck – allerdings aus leicht abseitsverdächtiger Position- die 1:0 Führung erzielen. Auch in Folge kontrollierten wir das Mittelfeld und unsere Abwehr ließ den “gefürchteten” Stürmern der Rastatter keinen Stich. Nach ca. 30 Minuten hatte unser Team eine kleine Schwächephase, doch unser Torhüter Walker rettete mit 2 Glanztaten die Führung. In der 40. Spielminute konnten wir mit einem schnell ausgeführten Freistoß die Gästeabwehr überrumpeln und Fabian Würtz erzielte das 2:0. Auch der Gegentreffer der Rastatter unmittelbar vor der Halbzeitpause zeigte wenig Wirkung bei unserem Team. 
Nach der Pause spielten wir die Rastatter förmlich an die Wand und konnten innerhalb von 15 Minuten durch Treffer von Nils und Fabian (2) auf 5:1 erhöhen. Gegen einen nun desolaten Gegner versäumten wir es bei einer Reihe von Großchancen, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Der Treffer der Gäste zum 5:2 fünf Minuten vor dem Ende war lediglich Ergebniskosmetik. 
Einziger Wermutstropfen war der Platzverweis von Torhüter Walker Kargbo nach einer unglücklichen Notbremse kurz vor dem Spielschluß, was Kaptiän Niklas Wessbecher unter dem Jubel der Zuschauer kurzfristig einen alternativen Karriereweg als Torwart eröffnete…

Mit dieser starken Leistung konnten wir Rastatt vom 2. Tabellenplatz verdrängen und fahren nun mit gestärktem Selbstbewusstsein zum Pokal-Halbfinale nach Kappelrodeck.

Es spielten: Walker Kargbo, Niclas Bauer, Luca Clemens, Sven Schild, Hendrik Hempfler, Niklas Wessbecher, Luca Fütterer, Nils Deck, Jan Gräfenecker, Fabio Perchio, Karim Bangoura, Moritz Stolz, Ridwan Talay, Torben Girarde, Fabian Würtz, Peter Thieme, Alind Ibrahim

C2-JUNIOREN: SG Elchesheim 2 : Gernsbach 3:1

Nach 4 Wochen Spielpause brauchte unser Team etwas Zeit um sich ins Spiel einzufinden. Nach 15Minuten passierte der Hintermannschaft ein Fehler, den die Gäste nutzten um in Führung zu gehen. Kurz vor der Halbzeit bekamen wir einen Strafstoß zugesprochen, den Jona sicher verwandelte. Somit ging es 1:1 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit fanden wir schnell in unser Spiel und agierten gut, jedoch fehlte der letzte Wille den Ball ins Tor zu schiessen. In der 55.Minute traute sich Sion nach einem sehenswerten Alleingang und erzielte das 2:1. In der 67. Minute bekamen wir 20 Meter vom Tor der Gernsbacher entfernt einen Freistoß, den Jona zum 3:1 Endstand verwandelte.
3 wichtige Punkte gegen den Abstieg! Jetzt heißt es dranbleiben. Beim nächsten Spiel kommt es zum Derby in Würmersheim.