D1-Junioren: 1.SV Mörsch – SG Au am Rhein 0:4

Das vergangene Wochenende markierte einen weiteren Meilenstein für die aufstrebenden Talente der D-Jugend der SG Au/Elchesheim, als beide Mannschaften mit beeindruckenden Leistungen in ihren Auswärtsspielen glänzten. Ein Triumph, der nicht nur den Spielern, sondern auch den Trainern und Fans Grund zur Freude gibt.
Die D1-Jugend überzeugte in einem dominanten Auftritt gegen den SV Mörsch mit einem klaren 4:0-Sieg. Diese beeindruckende Teamleistung spiegelte nicht nur die individuellen Fähigkeiten der Spieler wider, sondern zeigte auch die Früchte harter Trainingsarbeit und einer soliden Taktik. Der Sieg gegen das Tabellenschlusslicht stärkt das Selbstvertrauen der D1-Mannschaft für die kommenden Herausforderungen.
Mit diesen Erfolgen im Rücken richten beide Teams ihren Blick voller Vorfreude auf den Endspurt der Hinrunde. Die kommenden Spiele am 18. November in Au versprechen spannende Duelle und sind bereits jetzt im regionalen Sportkalender fest verankert. Die D1-Jugend steht einer Herausforderung gegen Kuppenheim gegenüber, während die D2-Jugend auf den Rastatter SC trifft. Beide Begegnungen versprechen mitreißenden Fußball und emotionale Momente für Spieler und Zuschauer gleichermaßen. Ein Blick über die Spielfelder hinaus verdeutlicht, dass diese Erfolge nicht nur den sportlichen Erfolg, sondern auch den Gemeinschaftssinn stärken. Die Eltern, Trainer und Freunde der SG Au/Elchesheim haben Grund zum Stolz, da sie nicht nur Spieler, sondern eine echte Fußballfamilie unterstützen. Die Zusammenarbeit zwischen Spielern, Trainern und der Gemeinschaft ist ein Schlüssel zum Erfolg, der weit über die Grenzen des Spielfelds hinausreicht.

A-Junioren: SG Würmersheim – SG Obersasbach 1:0

Zur ungeliebten Zeit am Sonntag Vormittag mussten die A-Junioren gegen den Tabellenvorletzten aus Obersasbach ran. Vom Papier her eigentlich eine lösbare Aufgabe, allerdings war man durch das enge Pokalspiel vor einigen Wochen gegen die Gäste gewarnt. Hinzu kam, dass aufgrund von Krankheit einige Spieler fehlten bzw. nur eingeschränkt einsatzfähig waren. Auf schwer zu bespielendem Boden waren wir in der 1. Hälfte gegen die tief stehenden Obersasbacher feldüberlegen und hatten eine Reihe von guten Torchancen, die wir aber mal wieder nicht nutzen konnten. Unmittelbar vor der Pause hatten wir Glück, als die Gäste bei einem Konter nur den Pfosten trafen. So ging es torlos in die Pause.

Nach der Pause agierte Obersasbach deutlich mutiger, so dass die Zuschauer ein ausgeglichenes, wenn auch spielerisch schwaches Spiel sahen. Die besseren Chancen hatten wir, jedoch mussten wir einige Male froh sein, dass die Gäste aussichtsreiche Angriffe nicht konsequent zu Ende spielten. Als alle sich schon mit einem leistungsgerechten 0:0 abgefunden hatten, sorgte in der 90. Minute eine Co-Produktion zweier eingewechselter Spieler doch noch für die Entscheidung. Nach einem Pass von Niklas Wessbecher konnte Jan Gräfenecker aus spitzem Winkel überlegt und cool zum umjubelten Siegtreffer einschieben.

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche in Rastatt hatten wir dieses Mal das Glück auf unserer Seite. Auch wenn die spielerische Leistung deutlich zu wünschen ließ, wurde unser Team für seinen Einsatz bis zur letzten Minute belohnt und konnte mit diesem glücklichen Sieg den 2. Tabellenplatz weiter verteidigen.

B2-JUNIOREN: SG Au am Rhein 2 – SG Lauf 0:0

Ungeschlagen im Monat Oktober

Auch im letzten Spiel im Oktober bleibt die B2 ungeschlagen. Am Ende steht ein 0:0 auf der „Anzeigetafel“.
Wir starten gut in die Partie, lassen hinten nur wenig zu und kombinieren uns gut durchs Mittelfeld. Im letzten Drittel fehlt dann leider immer wieder die Entschlossenheit und die Bereitschaft die gelungenen Angriffe zu vollenden. Es mangelt etwas an Kreativität. Die Spielerische und taktische Entwicklung macht sich aber mehr und mehr bemerkbar. Gleiches Spiel im zweiten Durchgang. Deswegen ist das Unentschieden rückblickend gerechtfertigt, da uns die Zielstrebigkeit und der notwendige Zug zum Tor fehlte.
Dennoch muss man betonen dass unsere B2 damit seit 4 Spielen ungeschlagen bleibt und die Moral in der Mannschaft auf einem top Niveau ist. Jetzt ist eine Woche Spielpause und dann fahren wir am 11.11. nach Rheinmünster mit dem klaren Ziel weiterhin ungeschlagen zu bleiben und bestenfalls 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen!

D-JUNIOREN:

2 knappe Niederlagen

In einem spannenden Fußballwochenende hatten die D-Jugend Talente der SG Au/Elchesheim zwei Begegnungen, die sie sich sicherlich anders vorgestellt hatten. Die D 2 Mannschaft traf auf die FV Muggensturm 2 und musste sich am Ende mit einem unglücklichen 1:2 geschlagen geben. Die Partie war hart umkämpft, und die jungen Spieler der SG Au/Elchesheim 2 gaben ihr Bestes auf dem Spielfeld. Leider gelang es dem Gegner, in der Schlussphase das entscheidende Tor zu erzielen, was die Niederlage besiegelte. Trotz des Ergebnisses verdient die Mannschaft Lob für ihren Einsatz und Kampfgeist.

Die Enttäuschung setzte sich auch bei der Begegnung der SG Au/Elchesheim gegen den FV Bad Rotenfels fort. Obwohl die Spieler hart kämpften und alles gaben, mussten sie sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben.

Es war ein gebrauchtes Wcohenende für die D- Jugendmannschaften der SG Au/Elchesheim, aber sie sollten nicht den Kopf hängen lassen. Niederlagen gehören zum Sport dazu, und sie bieten wichtige Lernmöglichkeiten. Das Team wird gestärkt aus diesen Erfahrungen hervorgehen und weiter hart arbeiten, um in den nächsten Spielen zu glänzen.

C2-JUNIOREN: FV Ötigheim – SG Elchesheim 2 2:1

In Ötigheim galt es von Anfang an hellwach zu sein, geordnet zu stehen und dem Gegner keine Chance geben in die Nähe unseres Tores zu kommen. Die Gastgeber begannen mit viel Druck, was Sara im Tor zu spüren bekam. Wir hielten stark dagegen und konnten mit unserem ersten Angriff direkt in Führung gehen. Philipp traf zum 0:1. Ötigheim war sichtlich geschockt. In der 18. Minute gelang Ihnen dann der Ausgleich, was unterm Strich verdient war. In der 32. Minute erzielten die Gastgeber das 2:1, was allerdings schwer nach Abseits aussah, die Schiedsrichterin sah es leider anders.
In Hälfte zwei ging es stark weiter. Wir standen hinten kompakt, konnten Druck aufbauen durch eine kämpferisch starke Mannschaft. Vorne konnten wir uns leider nicht durchsetzen, somit blieb es beim 2:1 für Ötigheim. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen! Ein großes Kompliment an das Team für diese Leistung. Macht weiter so, dann könnt ihr euch beim nächsten Spiel selbst belohnen!

Das nächste Spiel ist am 11.11. gegen Bietigheim in Au, Anpfiff 13.30Uhr.

A-JUNIOREN: Rastatter JFV – SG Würmersheim   3:1

Nach der ersten Niederlage gegen Achern mussten die A-Junioren beim Rastatter JFV gleich gegen das nächste Top-Team ran. Aufgrund einiger Ausfälle musste das Trainerteam dabei eine Reihe von taktischen Umstellungen vornehmen. Niklas Wessbecher rückte aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung, Luca Clemens gab sein Startelf-Comeback als Außenverteidiger, Niclas Bauer und Luca Fütterer bildeten die Doppel-6, Fabian Würtz rückte ins Sturmzentrum und Hendrik Hempfler für ihn auf die Außenbahn. Dabei zeigte die Mannschaft von Beginn an eine konzentrierte Leistung und kontrollierte das Spielgeschehen. Lediglich beim Torabschluss haperte es, wir ließen einige gute Torgelegenheiten liegen. In der 24. Minute nutzten die Rastatter eine Ungenauigkeit im Spielaufbau zur etwas überraschenden Führung, die Fabio Perchio 8 Minuten später mit einer schönen Einzelaktion ausgleichen konnte.
Auch in der Folge waren wir die bessere Mannschaften, versäumten es jedoch, bei einer Reihe von guten Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Hinzu kam, dass ein Treffer von Hendrik Hempfler wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. So kam es wie so häufig im Fußball. 5 Minuten vor dem Ende gelang den Gastgebern mit einer ihrer wenigen guten Offensivaktionen die 2:1 Führung. Dabei trieb der Torschütze beim Torjubel sein über das ganze Spiel hinweg gezeigtes unsportliches Verhalten auf die Spitze und wurde dafür mit einer Zeitstrafe noch fast zu milde bestraft. Als wir alles nach vorne warfen, gelang den Rastattern in der 90. Minute noch das 3:1.

Fußball ist manchmal grausam, wenn man trotz starker Leistung eine unglückliche Niederlage hinnehmen muss. Dennoch kann das Team mit erhobenem Kopf in die nun anstehende kurze Herbstferienpause gehen.

A-Junioren: Rastatter JFV – SG Würmersheim 3:1

Nach der ersten Niederlage gegen Achern mussten die A-Junioren beim Rastatter JFV gleich gegen das nächste Top-Team ran. Aufgrund einiger Ausfälle musste das Trainerteam dabei eine Reihe von taktischen Umstellungen vornehmen. Niklas Wessbecher rückte aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung, Luca Clemens gab sein Startelf-Comeback als Außenverteidiger, Niclas Bauer und Luca Fütterer bildeten die Doppel-6, Fabian Würtz rückte ins Sturmzentrum und Hendrik Hempfler für ihn auf die Außenbahn. Dabei zeigte die Mannschaft von Beginn an eine konzentrierte Leistung und kontrollierte das Spielgeschehen. Lediglich beim Torabschluss haperte es, wir ließen einige gute Torgelegenheiten liegen. In der 24. Minute nutzten die Rastatter eine Ungenauigkeit im Spielaufbau zur etwas überraschenden Führung, die Fabio Perchio 8 Minuten später mit einer schönen Einzelaktion ausgleichen konnte.

Auch in der Folge waren wir die bessere Mannschaft, versäumten es jedoch, bei einer Reihe von guten Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Hinzu kam, dass ein Treffer von Hendrik Hempfler wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. So kam es wie so häufig im Fußball. 5 Minuten vor dem Ende gelang den Gastgebern mit einer ihrer wenigen guten Offensivaktionen die 2:1 Führung. Dabei trieb der Torschütze beim Torjubel sein über das ganze Spiel hinweg gezeigtes unsportliches Verhalten auf die Spitze und wurde dafür mit einer Zeitstrafe noch fast zu milde bestraft. Als wir alles nach vorne warfen, gelang den Rastattern in der 90. Minute noch das 3:1.

Fußball ist manchmal grausam, wenn man trotz starker Leistung eine unglückliche Niederlage hinnehmen muss. Dennoch kann das Team mit erhobenem Kopf in die nun anstehende kurze Herbstferienpause gehen.

F-JUNIOREN: Spieltag Samstag, 21.10.2023 – SV Au am Rhein

Bei bestem Fußballwetter fand am letzten Samstag der Heimspieltag der F-Jugenden statt.
Für die Jahrgänge 2015 und 2016 durften wir insgesamt 9 Mannschaften, der Vereine der umliegenden Gemeinden, begrüßen. Fair Play stand im Mittelpunkt, und die jungen Spieler zeigten tollen Fußball.
Die Kinder hatten sichtlich Freude auf dem Rasen, und die Zuschauer genossen spannende Spiele und viele großartige Tore.
Ein großer Dank geht an die der Eltern der Kinder und Freunde des Vereins für die Unterstützung bei der Austragung des Spieltags. Sie halfen bei der Bewirtung, boten leckere Snacks und Getränke an, die bei den Besuchern gut ankamen.
Wir freuen uns auf kommende Veranstaltungen und sind gespannt auf die Fortschritte der F-Jugend des SV Au am Rhein.
Über die Saison nimmt die F-Jugend an ca. 10 Fairplay Spieletagen teil. 2x im Jahr richten wir, als austragender Verein, mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern und Freunden des Vereins, die Heimspieltage aus. Nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch abseits des Rasens sind die Kinder ein aktiver und positiver Teil der Gemeinschaft. Ihre Eltern und Fans sind stolz auf das, was sie erreicht haben, und unterstützen sie mit Begeisterung.

Bildunterschrift:

Hintere Reihe v.l.: Thorsten Bauer, Nils Heier, Sergej Thiel, Raphael Jäger, Jakob Bastian, Yasin Talay, Elias Bauer, Leon Ivankovic, Sebastian Wehbring Vordere Reihe v.l.: Jonas Bauer, Samuel Weisenburger, Timo Lange, Finn Amann, Jannik Stern, Lion Van, Benjamin Müller

Aktuell besteht der Kader aus 14 begeisterten Kindern, die mit viel Freude unter der Anleitung der beiden Trainer, Thorsten Bauer und Sebastian Wehbring, ihre Fähigkeiten verbessern und ihre Liebe zum Fußball vertiefen.
Während der Sommerzeit trainiert die F-Jugend, jeweils dienstags und donnerstags von 17:00 bis 18:30 Uhr auf dem Trainingsplatz. In der Wintersaison weichen sie in die Halle aus, wo sie donnerstags von 17:30 bis 19:00 Uhr trainieren, um so auch bei schlechtem Wetter und besseren Lichtverhältnissen weiter gefördert werden.

B2-JUNIOREN: Acherner JFV 2 – SG Au am Rhein 2 1:1

Am Samstag spielte unsere B2 auswärts in Oberachern auf dem Kunstrasen und konnte einen Punkt mit nach Hause nehmen. 
Es war ein sehr nervenaufreibendes Spiel. Der Verband konnte leider keinen Schiedsrichter stellen und somit musste ein Vertreter aus Achern in diese Rolle springen. Nach wenigen Minuten war klar, die Rolle eines Unparteiischen wird dieser nicht einnehmen. So dauerte es nicht lange bis der erste Zuschauer die Rote Karte sah! Und nach 18 Minuten bekamen die Hausherren einen großzügigen Elfmeter zugesprochen, den sie zum 1:0 verwandelten. Immer wieder waren die Zuschauer Nebenschauplatz für den Schiedsrichter. Dabei wollten die Spieler beider Mannschaften einfach nur Fußball spielen. Das Verhalten beider Teams ist mit einem Wort zu beschreiben – vorbildlich! 
Damit sollten die positiven Punkte des Tages auch in diesem Bericht nicht zu kurz kommen.
Nun zum negativen – unser eigenes Spiel. Die erste Halbzeit geprägt von vielen Fehlpässen und keinem zielgerichteten Aufbauspiel endete mit 1:0 für Achern. In der zweiten Halbzeit spielten wir dann um einiges besser. Achern konnte kaum noch Torchancen vorweisen und wir brauchten mal wieder unsere 2-3 Gelegenheiten. Nach langem Kampf und großartiger Bereitschaft der Mannschaft gelang uns in der 62. Minute der Ausgleichstreffer. Ein Eckball von Yannis wurde verlängert und unglücklich von einem Acherner Spieler ins eigene Tor gelenkt. Nichtsdestotrotz haben wir uns diesen Treffer erarbeitet! 
Am Ende ein verdientes 1:1.

Großen Respekt auch nochmal an unsere Mannschaft für ihr faires Verhalten. Gleiches gilt für die Spieler und den Trainer aus Achern.

G-JUNIOREN: Spieltag Samstag, 21.10.2023 – SV Au am Rhein


Bei schönen, spätsommerlichen Temperaturen, fand am 21.10.2023 pünktlich um 13:15 Uhr der
G-Jugendspieltag, der Jahrgänge 2017/2018, bei uns im Oberwaldstation in Au statt.
Gespielt wurde nach den Richtlinien des SBFV auf zwei Spielfeldern. Die Spielzeit betrug pro Partie 12min. Zu Gast durften wir die Mannschaften aus Rotenfels, Muggensturm, Steinmauern und Bischweier bei uns
begrüßen. Nach insgesamt 12 spannenden, intensiven und torreichen Spielen konnten alle Kids der
Mannschaften sich Sieger nennen und stolz Ihre gewonnenen Medaillen Ihren Eltern, Großeltern und
Geschwister zeigen.
Ein großes Dankeschön gilt vor allem den Eltern für die Spende der Kuchen und Waffeln sowie deren
Einsatz hinter der Theke und Support der Mannschaften. Weiterhin gilt ein Dankeschön unseren
Gästen für die stets fairen und spannenden Spiele.
Eure Trainer der G-Jugend