A-Junioren: SG Würmersheim – SG Iffezheim 2:0

Für die A-Jugend stand am vergangenen Mittwoch das Nachholspiel gegen die SG Iffezheim an.  Auf dem Papier eigentlich eine leichte Aufgabe, da die Gäste in der Rückrunde bis dato nur ganze 2 Punkte geholt haben.

Doch wie so oft gegen vermeintlich schwache Gegner taten wir uns gegen Iffezheim wieder unheimlich schwer. Die Gäste standen von Beginn an mit nahezu der ganzen Mannschaft in der eigenen Hälfte. Wir konnten so ungestört durchs Mittelfeld kombinieren, fanden aber in und am Strafraum wenig spielerische Mittel. Die sich bietenden Torchancen konnten wir leider nicht nutzen und hatten zudem noch Pech, als kurz vor der Pause Luca Fütterer mit einem sehenswerten Schuß nur das Lattenkreuz traf. So ging es mit einem unbefriedigenden 0:0 in die Pause.

Auch nach dem Wechsel änderte sich wenig. Iffezheim verteidigte geschickt, während unser Team weiterhin die letzte Konsequenz und den absoluten Willen zum Torerfolg vermissen ließ. Mitte der zweiten Hälfte hatten wir sogar Glück, als der einzige Torschuß der Gäste tatsächlich ins Netz ging, der Schiedsrichter jedoch zu Recht den Treffer aufgrund eines vorangegangenen Handspiels nicht anerkannte.  So dauerte es bis zur 87. Minute, ehe Nils Deck die Mannschaft und die Fans mit einem Traumtor erlöste. Einen vom Iffezheimer Abwehrbollwerk abgeprallten Ball hämmerte er aus 20 Metern volley ins Gehäuse. Nur 2 Minuten später gelang Nils mit einem abgefälschten Schuß noch das 2:0.

Hauptsache gewonnen, auch wenn die Leistung nicht berauschend war, konnten wir mit dem Sieg den 2. Tabellenplatz festigen.

Es spielten: Walker Kargbo, Sven Schild, Hendrik Hempfler, Torben Girarde, Niclas Bauer, Niklas Wessbecher, Luca Fütterer , Nils Deck, Karim Bangoura, Fabian Würtz, Moritz Stolz, Luca Clemens, Fabio Perchio, Peter Thieme, Luis Bertsch,Nick Brendelberger, Alind Ibrahim

A-Junioren: SG Obersasbach – SG Würmersheim 4:4

Beim Verbandsspiel im Obersasbach schien unseren A-Junioren noch die Pokalschlacht unter der Woche in Kappelrodeck in den Knochen zu stecken. Eine Reihe von Spielern ging angeschlagen ins Spiel oder konnte verletzungsbedingt erst gar nicht eingesetzt werden.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen bereits nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Auch der schnelle Ausgleich durch Fabian Würtz nur 8 Minuten später brachte uns nicht besser ins Spiel. Gegen die tiefstehenden Obersasbacher fanden wir auf dem kleinen Kunstrasenplatz nur wenig spielerische Mittel und konnten in der Offensive nicht unser gewohntes Kombinationsspiel aufziehen. Der Gegner schaffte es so immer wieder mit langen Bällen und schnellen Kontern gefährlich vor unser Tor zu kommen. Nachdem unser Torhüter Alind kurz zuvor nach einem Freistoß mit einer Glanztat noch den Rückstand verhindern konnte, gelang Obersasbach unmittelbar vor der Pause die nicht unverdiente 2:1 Führung.

Unsere Mannschaft kam wie gelähmt aus der Pause. Hatten wir direkt nach Wiederanpfiff bei einem Pfostentreffer der Gastgeber noch Glück, so mussten wir in der 55. Minute das 1:3 hinnehmen. Was darauf folgte, war allerdings eine eindrucksvolle Demonstration der Willensstärke unseres Teams. In der 63. Minute konnte Niklas Wessbecher in Kooperation mit dem Obersasbacher Kapitän nach einer Ecke den Ball zum 2:3 Anschlußtreffer ins Tor befördern. 8 Minuten später gelang “Neu-Torjäger” Karim nach Vorarbeit von Fabian der vielumjubelte Ausgleich. In der Folge drängten wir auf den Siegtreffer, wobei Moritz Stolz mit zwei fulminanten Lattentreffern zum Pechvogel des Tages avancierte.  Mitten in unsere Drangperiode fingen wir uns in der 85. Minute durch einen Konter das 3:4 ein. Wir steckten jedoch nicht auf und konnten in der Nachspielzeit durch Fabian nach einem Traumpass von Niclas Bauer noch den verdienten Ausgleich erzielen.

Unterm Strich ein leistungsgerechtes Unentschieden, das uns allerdings im Kampf um Platz 2 nicht unbedingt weiterbringt. Wir hoffen, dass die Spieler das nun folgende spielfreie Wochenende zur Regeneration nutzen werden…

Es spielten: Alind Ibrahim, Sven Schild, Hendrik Hempfler, Niclas Bauer, Nick Brendelberger, Niklas Wessbecher, Luis Bertsch, Nils Deck, Karim Bangoura, Fabian Würtz, Jan Gräfenecker, Moritz Stolz, Fabio Perchio, Peter Thieme, Ridvan Talay, Yannik Schlosser

A-Junioren Pokal Halbfinale: SG Kappelrodeck-Waldulm – SG Würmersheim 3:4

A-Junioren stehen im Finale des Bezirkspokals!

Einen dramatischen Pokalfight erlebten die zahlreichen Zuschauer am 1. Mai in Kappelrodeck. Bei sommerlichen Temperaturen kam unser Team sehr gut ins Spiel. Bereits in der 10. Minute konnte Torben Girarde eine scharfe Ecke von Luca Fütterer unter Mithilfe eines Kappelrodecker Abwehrspielers zur 1:0 Führung ins Netz befördern.  In der Folge waren wir die dominierende Mannschaft und hatten mehrere gute Gelegenheiten, die Führung auszubauen. In der 35. Minute konnte Karim vom Torhüter nur per Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Fabian Würtz sicher zum 2:0. Wer dies bereits für eine Vorentscheidung hielt, sah sich jedoch jäh getäuscht. Denn nur 3 Minuten später waren wir bei einem langen Freistoß schlecht postiert und den Gastgebern gelang per Kopf der Anschlußtreffer. Doch damit nicht genug, in der 40. Minute mussten wir nach einem erneuten Stellungsfehler in der Abwehr sogar den Ausgleich hinnehmen.

Auch nach der Pause wurden wir kalt erwischt, als Kappelrodeck einen unnötigen Ballverlust unsererseits eiskalt zur 3:2 Führung nutzen konnte. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel. Wir spielten den ansehnlicheren Fussball, während die Gastgeber immer wieder mit gekonnten langen Bällen ihre starken Stürmer in Szene zu setzen versuchten. Eine Energieleistung von Fabian Würtz brachte uns in der 63. Minute den Ausgleich. Trotz schwindender Kräfte kämpften beide Mannschaften leidenschaftlich weiter, wobei wir uns aufgrund des breiteren Kaders gegen Ende wieder Vorteile erarbeiten konnten. Als die Zuschauer sich in Gedanken schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten, konnte Karim in der Nachspielzeit einen mustergültigen Angriff zum vielumjubelten Siegtreffer verwerten.

In einem hochklassigen A-Jugendspiel gingen wir somit als glücklicher aber aufgrund der besseren Spielanlage und des leidenschaftlichen Einsatzes der ganzen Mannschaft verdienter Sieger hervor.

A-Junioren: SG Würmersheim – Rastatter SC/DJK 5:2

Eines ihrer stärksten Saisonspiele zeigten unsere A-Junioren im Duell gegen den Tabellenzweiten aus Rastatt. Bei bestem Fussballwetter waren wir von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und konnten bereits nach 8 Minuten durch Nils Deck – allerdings aus leicht abseitsverdächtiger Position- die 1:0 Führung erzielen. Auch in Folge kontrollierten wir das Mittelfeld und unsere Abwehr ließ den “gefürchteten” Stürmern der Rastatter keinen Stich. Nach ca. 30 Minuten hatte unser Team eine kleine Schwächephase, doch unser Torhüter Walker rettete mit 2 Glanztaten die Führung. In der 40. Spielminute konnten wir mit einem schnell ausgeführten Freistoß die Gästeabwehr überrumpeln und Fabian Würtz erzielte das 2:0. Auch der Gegentreffer der Rastatter unmittelbar vor der Halbzeitpause zeigte wenig Wirkung bei unserem Team. 
Nach der Pause spielten wir die Rastatter förmlich an die Wand und konnten innerhalb von 15 Minuten durch Treffer von Nils und Fabian (2) auf 5:1 erhöhen. Gegen einen nun desolaten Gegner versäumten wir es bei einer Reihe von Großchancen, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Der Treffer der Gäste zum 5:2 fünf Minuten vor dem Ende war lediglich Ergebniskosmetik. 
Einziger Wermutstropfen war der Platzverweis von Torhüter Walker Kargbo nach einer unglücklichen Notbremse kurz vor dem Spielschluß, was Kaptiän Niklas Wessbecher unter dem Jubel der Zuschauer kurzfristig einen alternativen Karriereweg als Torwart eröffnete…

Mit dieser starken Leistung konnten wir Rastatt vom 2. Tabellenplatz verdrängen und fahren nun mit gestärktem Selbstbewusstsein zum Pokal-Halbfinale nach Kappelrodeck.

Es spielten: Walker Kargbo, Niclas Bauer, Luca Clemens, Sven Schild, Hendrik Hempfler, Niklas Wessbecher, Luca Fütterer, Nils Deck, Jan Gräfenecker, Fabio Perchio, Karim Bangoura, Moritz Stolz, Ridwan Talay, Torben Girarde, Fabian Würtz, Peter Thieme, Alind Ibrahim

A-Junioren: JFV Achern – SG Würmersheim 3:0

Trotz einer ansprechenden Leistung gab es für unsere A-Junioren beim Tabellenführer und designierten Meister in Achern nichts zu holen.

Gegen die bekannt spielstarken Gastgeber versuchten wir es zunächst mit einer defensiven Grundausrichtung, mussten aber schnell erkennen, dass der Gegner uns damit im Mittelfeld überlegen war. Nach der taktischen Stärkung der 6er Position  waren wir ebenbürtig, konnten jedoch die wenigen sich uns bietenden Chancen nicht konsequent nutzen. Kurz vor der Pause mussten wir dann nach einem Eckball das 0:1 hinnehmen.

Nach der Pause drängten wir auf den Ausgleich. In der 55 Minute hatten wir das Pech, dass Achern einen individuellen Fehler in unserem Aufbauspiel eiskalt zum 2:0 nutzen konnte. Auch nach dem 0:2 spielten wir weiter mit und hatten einige hochkarätige Chancen zum Anschlußtreffer. Dieser blieb uns letztlich verwehrt, während den abgeklärter spielenden Gastgebern noch der Treffer zum 3:0 Endstand gelang.

Der Sieg für Achern geht aufgrund der spielerisch reiferen Leistung in Ordnung, fiel jedoch vielleicht etwas zu hoch aus.

Es spielten: Walker Kargbo, Niclas Bauer, Torben Girarde, Moritz Stolz, Sven Schild, Niklas Wessbecher, Luca Fütterer, Nils Deck, Jan Gräfenecker, Fabio Perchio, Fabian Würtz, Luca Clemens, Karim Bangoura, Ridwan Talay, Yannick Schlosser, Luis Bertsch, Alind Ibrahim 

A-Junioren: SG Würmersheim – JFV Rheinmünster/Ulm 4:1

Gegen den Tabellenletzten aus Rheinmünster lieferten unsere A-Junioren in der ersten Halbzeit eine Galavorstellung ab. Bereits nach 10 Minuten eröffnete Fabian Würtz nach einem Zuckerpass von Luca Fütterer den Torreigen. Nur 4 Minuten später war Luca nach schöner Vorarbeit von Sven Schild selber zum 2:0 erfolgreich. Bis zur 25. Minute konnte Torjäger Fabian Würtz mit 2 weiteren Treffern auf 4:0 erhöhen.  Alle 4 Tore waren sehenswert herausgespielt und untermauerten bis zu diesem Zeitpunkt die spielerische Überlegenheit unserer Mannschaft. Danach schalteten wir bei hochsommerlichen Temperaturen einen Gang zurück, behielten jedoch weiterhin die Kontrolle über das Spiel.

Was die Mannschaft dann allerdings nach dem Seitenwechsel ablieferte, ist mit dem Attribut “inakzeptabel” treffend beschrieben.  Die zur Pause vorgenommenen Wechsel sowie das warme Wetter dürfen dabei nicht als Entschuldigung für die in der zweiten Hälfte gezeigte Leistung gelten. Es war nichts mehr vom Kombinationsspiel und der mannschaftlichen Geschlossenheit der ersten Hälfte zu sehen. Folgerichtig kamen die harmlosen Gäste zu einigen gefährlichen Situationen vor unserem Tor und erzielten in der 66. Minute den verdienten Ehrentreffer.

Für die nun anstehenden Duelle mit den Topteams aus Achern und Rastatt sowie dem Halbfinale des Bezirkspokals in Kappelrodeck bedarf es bei weiten Teilen der Mannschaft einer deutlichen Leistungssteigerung und einer anderen Einstellung als in der zweiten Halbzeit gegen Rheinmünster gezeigt.

Es spielten: Alind Ibrahim, Niclas Bauer, Niklas Wessbecher, Nils Deck, Fabian Würtz, Fabio Perchio, Sven Schild, Karim Bangoura, Moritz Stolz, Luca Fütterer, Luis Bertscch, Hendrik Hempfler, Yannick Schlosser, Ridvan Talay, Leon Strack, Luca Clemens

A-Junioren: SG Bischweier – SG Würmersheim 0:2

Auch im zweiten Rückrundenspiel konnte die A-Jugend einen verdienten Sieg einfahren. Zur ungeliebten Zeit am Sonntag-Vormittag waren wir  bei der SG Bischweier in der ersten Hälfte optisch überlegen, konnten uns jedoch wenige zwingende Torchancen herausarbeiten. So mussten die zahlreich mitgereisten Fans bis zur 30. Minute warten, ehe Jan Gräfenecker einen vom Bischweirer Torwart zu kurz abgwehrten Ball im Nachsetzen zur 1:0 Führung im Netz unterbringen konnte. Als nur 2 Minuten später ein Freistoß von Fabian Würtz an der Latte landete, reagierte Innenverteidiger Torben Girarde am schnellsten und staubte zum 2:0 ab. Mit dieser verdienten Führung für unser Team ging es in die Pause.

Nach der Pause ließen wir leider etwas die spielerische Linie vermissen und ermöglichten den Gastgebern nun mehr Spielanteile. Allerdings zeigte unsere Defensivabteilung um Kapitän Niclas Bauer eine sehr konzentrierte Lesitung und ließ die Bischweirer kaum zu Torgelegenheiten kommen. So musste unser sehr gut mitspielender Torwart Walker Kargbo nur einmal sein ganzes Können aufbieten, um den Anschlußtreffer zu verhindern. In der Schlußminute hatten wir noch Pech, als Moritz Stolz mit einem Freistoß an der Torlatte scheiterte.

Ohne spielerisch zu glänzen gelang uns ein Arbeitssieg, der vor allem aufgrund der konzentrierten Defensivarbeit der gesamten Mannschaft verdient war.

Es spielten: Walker Kargbo, Torben Girarde, Niclas Bauer, Moritz Stolz, Sven Schild, Nils Deck, Niklas Wessbecher, Fabio Perchio, Jan Gräfenecker, Hendrik Hempfler, Fabian Würtz, Ridvan Talay, Joshua Rihm, Luis Bertsch,  Alind Ibrahim

A-Junioren: SG Würmersheim – SG Eisental 4:0

Einen gelungenen Start in die Rückrunde erwischten unsere A-Junioren am vergangenen Sonntag.  Die Gäste von der SG Eisental schienen dabei vor allem darauf bedacht, ein ähnliches Debakel wie im Hinspiel (1:10) zu vermeiden.  Von Beginn an zogen sie sich mit 11 Mann in die eigene Hälfte zurück und unser Team tat sich lange schwer, gegen dieses Abwehrbollwerk spielerische Lösungen zu finden. So dauerte es bis zur 25 Minute, ehe Fabian Würtz nach einem Pass von Luca Fütterer das verdiente 1:0 gelang. Damit war der Bann gebrochen und nach einem Doppelschlag durch Jan Gräfenecker und Hendrik Hempfler konnten wir noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen.

Auch nach der Pause ging der Einbahnstraßen-Fussball in Richtung Eisentaler Tor weiter. Die Gäste verteidigten engaggiert und fair, während unser Team es bei schwierigen Platzverhältnissen etwas ruhiger angehen ließ. So gelang uns nur noch ein weiterer Treffer durch Jan Gräfenecker zum 4:0 Endstand.

Unterm Strich ein souveräner Sieg zum Auftakt der Rückrunde gegen einen allerdings auch harmlosen Gegner.

Es spielten: Walker Kagbo, Torben Girarde, Niclas Bauer, Moritz Stolz, Sven Schild, Nils Deck, Luca Fütterer, Fabio Perchio, Jan Gräfenecker, Ridvan Talay, Fabian Würtz, Luis Bertsch, Hendrik Hempfler, Yannick Schlosser, Peter Thieme, Alind Ibrahim 

A-Junioren: SG Bühl – SG Würmersheim 1:2

Gut erholt von der unnötigen Niederlage unter der Woche in Iffezheim zeigte sich die A-Jugend am vergangenen Wochenende im Spiel bei der SG Bühl. Auf dem schönen Kunstrasenplatz im Bühler Hägenich waren wir von Beginn an die spielerisch bessere Mannschaft. Die vornehmlich mit langen Bällen operierenden Gastgeber konnten unsere neuformierte Defensive um die „Aushilfs-Innenverteidiger“ Niclas Bauer und Luca Clemens allenfalls bei Standards in Verlegenheit bringen. In der 26. Spielminute brachte Hendrik Hempfler durch energisches Nachsetzen unser Team in Führung. Trotz weiterer Chancen versäumten wir es, die Führung bis zur Pause weiter auszubauen.

Nach dem Seitenwechsel brauchten wir ein paar Minuten, um uns zu sortieren, konnten dann aber wieder die Spielüberlegenheit zurückerobern. Allerdings konnten wir unsere bekannte Schwäche in der Chancenverwertung nicht ablegen. Gleich reihenweise ließen wir Großchancen liegen, lediglich Fabian Würtz gelang in der 70. Minute der Treffer zum 2:0, nachdem er kurz vorher noch am Pfosten gescheitert war. Als den Bühlern 10 Minuten vor dem Ende mit einem direkt verwandelten Freistoß der Anschlußtreffer gelang, kam nochmal unnötigerweise Spannung auf, ohne dass die Gastgeber jedoch nochmals ernsthaft unseren Sieg gefährden konnten.

Unterm Strich ein verdienter Auswärtssieg, der allerdings ein paar Tore höher hätte ausfallen müssen.

A-Junioren: SG Iffezheim – SG Würmersheim 2:1

Eine ebenso unglückliche wie unnötige Niederlage mussten unsere A-Junioren im Nachholspiel bei der SG Iffezheim hinnehmen. Da gleich 7 Spieler krankheits- oder verletzungsbedingt ausfielen, musste das Trainerteam eine Reihe von Umstellungen vornehmen und war froh, überhaupt eine halbwegs schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken zu können. Gegen die aggressiv spielenden Gastgeber waren wir von Beginn an optisch überlegen und konnten uns einige Torchancen erarbeiten, die wir leider wie so oft in den letzten Spielen nicht nutzen konnten. So gelang den Iffezheimern in der 35. Minute die etwas glückliche 1:0 Führung, die auch zur Pause Bestand hatte.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff konnte Hendrik Hempfler eine scharfe Hereingabe von Fabian Würtz artistisch zum verdienten Ausgleich über die Linie bugsieren. In  der Folge entwickelte sich eine über weite Strecken einseitige Partie, bei der wir es trotz bester Chancen leider versäumten, unsere Überlegenheit in Tore umzusetzen. Wie aus dem nichts gelang dann den Gastgebern Mitte der 2. Hälfte nach einer Standardsituation die erneute Führung. Trotz weiterhin klarer Feldüberlegenheit schafften wir es bis zum Spielende nicht mehr, das Ergebnis zu drehen. So stand am Ende eine unglückliche Niederlage zu Buche. Zu allem Überfluß verletzte sich „Abwehrkante“ Torben Girarde auch noch schwer und fällt für die restlichen Spiele der Vorrunde aus. Die Mannschaft und das Trainerteam wünschen ihm an dieser Stelle eine schnelle Genesung.